Mittwoch, 22. März 2017

Wichte getöpfert...fertigs sind sie

(Wege ins ICH Alexandra Skala)

Sie sind "gigantisch"unsere Wichte.Einzigartig - großartig - mächtig und prächtig!
Hier siehst du die Entstehungsphase.
1.Bild - geformt
2.Bild - Schrühbrand
3.Bild - glasiert
4.Bild - Glasurbrand




Hier ist die Geschichte zu unseren Wichten.
Wir hatten bereits schon mehere Töpferkurse.Hier und Hier erfährst du mehr darüber.

Ernte der ersten Frühlingskräuter

(Wege ins ICH Alexandra Skala)

Die ersten Frühlingsboten strecken ihre Köpfe aus der Erde und sind nun nicht mehr zu übersehen.Sie sehnen sich wohl auch so wie wir nach den warmen Sonnenstrahlen.In meinem wunderschönen Garten kann ich den Huflattich,Brennnessel,Beinwell,Mädesüß und noch vieles mehr entdecken.In der Wandergruppe hatten wir natürlich was mitgebracht und was leckeres daraus zubereitet.Pesto - Aufstrich - Salat.
Auch von meinem wundervollen Heilkräutergarten konnte ich schon so manches ernten.Nudeln sind schnell gekocht und mit Sauce wurde mit Zwiebel angeröstet.Mais,Sauerrahm,Kräutersalz und Kräuter zugegeben und fertig war ein leckeres Mittagsessen.

Sonntag, 19. März 2017

Trommeltasche filzen und nähen/kostenlose Anleitung

(Wege ins ICH Alexandra Skala)
Als erstes habe ich ein Quadrat gefilzt,dass die Größe meiner Trommel hat.Natürlich legte ich mir vorher ein schönes  - persönlichesMuster ; - )
Nun bereitete ich meine Materialienfür meine Trommel mit 40cm Durchmesser vor.In allen Angaben sind bereits 1cm Nahtzugabe inbegriffen.
Material:

Tasche
  • 2x 42 cm Durchmesser Außenstoff (in meinem Fall 1x aus Filz & 1x Flies)
  • 2x 42 cm Durchmesser Innenstoff (in meinem Fall rosa gestreift)
  • 2x 42 cm Durchmesser Vlies
Boden
  • 1x 126,5 cm Außenstoff für den Boden
  • 1x 126,5 cm Innenstoff für den Boden
  • 1x 126,5 cm Vlies für den Boden
  • 1 Reißverschluß 70cm Länge
Gurt
  • 1x 80 cm lang & 20cm breiter Außenstoff für den Gurt
Als ersters wird der Reißverschluß mittig in die Bodenbahn eingenäht.Wie das genau geht habe ich im Gefecht meines Ehrgeizes vergessen mitzuknipsen.Ich zeige euch nun teilweise Bilder aus meinen anderen Arbeiten - wo der Vorgang der Selbige ist.Lasst euch daher nicht von den Bildern irritieren,da ich ja andere Stoffe verwendet hatte.

Reißverschlussteil in den Boden einnähen:ich zähle nun Schritt für Schritt auf, wie man die Lagen legt.
Außenstoff mit der schönen Seite nach OBEN - dann liegt der Reißverschluß mit der oberen Seite nach OBEN. Der Innenstoff liegt mit der schönen Seite auf dem Reißverschluß nach UNTEN.

Damit mir beim Nähen nichts verrutscht - stecke ich es nicht nur fest,sondern hefte es mit ein paar Stichen zusammen.Ich nähe einmal entlang des Reißverschlusses.
So sehen nun die Lagen von der schönen Seite aus.

Mit der anderen Seite machen wir nun genau das Gleiche.
(Das Bild ist von einer anderen Tasche - es dient nur zu Anschauung,wie das mit dem Nähen gmeint ist)
Nun ist der Reißverschluß eingenäht.Links und rechts ist die Naht noch offen.Das heißt, wir nähen nun die beiden offenen Seite mit einem ZickZackstich zusammen - so dass ich eine lange Bodenbahn mit mittigem Reißverschluß habe.WICHTIG - lasse nun den Reißverschluß zur Hälfte offen!


Gurt: an den Längsseiten des Gurtes je 1cm zur linken Seite bügeln. Anschließend der Länge nach zur Mitte links auf links falten, bügeln und knappkantig absteppen.

(beide Bilder von einer anderen Tasche - sie dienen nur zur Anschauung wie es gemacht wird)
Der Gurt wird jetzt auf die Rückseite(nicht auf den gefilzten Teil - sondern den zweiten Außenstoff) der Tasche genäht.Ich habe von der oberen Kante etwa 10cm nach unten gemessen und ca 25cm auseinander.

Jetzt wird es spannend.Denn nun wird der Boden auf die Außenseite der Tasche genäht.Da wir Außenstoff und Innenstoff haben - nähen wir auch vom Boden den Außenstoff auf den Außenstoff der Trommeltasche und den Innenstoff auf den Innenstoff der Trommeltasche.
WICHTIG - in beiden Taschen müssen wir eine Wendeöffnung von ca 25cm offen lassen.
Machen wir das nicht - kann die Tasche später nicht auf die schöne Seite gewendet werden!!!
(Ich habe eine Öffnung gegenüber dem Reißverschluß gelassen)

Hier habe ich eine Probe gemacht - ob die Größe der Tasche auch wirklich passend ist.
Habe ich nun alle Teile so verbunden wie beschrieben - müssen die Teile nun so wie am nächsten Bild zu sehen ist sein.
ACHTUNG - dieses Bild ist jetzt wieder von einer anderen Tasche - es dient nur zur Anschauung,wie die Teile miteinander verbunden sein müssen.Es sind nun zweit Taschen zu sehen - links die Innentasche und rechts die Außentasche.
Hast du in beiden Taschen eine Wendeöffnung gelassen???
Tasche durch die Öffnung wenden.
ACHTUNG - dieses Bild ist jetzt wieder von einer anderen Tasche - es dient nur zur Anschauung,wie gewendet wird.

Hier ist nun meine Trommeltasche.Ich habe noch Bänder aufgenäht um meinen Schlägel mitzutransportieren.
Ich hoffe die Anleitung war so halbwegs verständlich.Ein bisschen Kenntnis ist dennoch erfoderlich.
Natürlich würde ich mich über Bilder freuen - solltest du dir auch eine Tasche nach meiner Anleitung genäht haben.
Viel Spaß beim Ausprobieren.Hier kannst du sehen - wie meine schamanische Trommel entstand.

Samstag, 18. März 2017

Das Baumsterben

(Wege ins ICH Alexandra Skala)
Überall wo ich hinschau und überall wo ich bin,müssen Bäume sterben.Gedanken kreisen um mich herum.Sind sie alt -morsch oder krank?Gehören sie nur ausgelichtet oder will man nur ans Holz ran?Geld damit machen oder stört sich gar jemand dran?Egal wo ich meine Neugierde stillte.Alles sind nur "Aufträge".Dort müssen Bäume sterben,weil sie einen Pilz haben - hier,weil sie zu groß sind/werden.Da müssen Bäume fallen,weil Häuser gebaut werden.Eine sichere Geldquelle für die Kirche,sagte man mir.Von Bäumen kann man schließlich nicht abbeißen.Mein Wissen ,dass wir wohl von Bäumen leben/können,dass sie uns Sauerstoff geben,uns gute Luft filtern - unsere besten Ärzte sind,wir nährhaftes Essen zubereiten - Medizin herstellen können und die Bäume unserere Lehrer in der Natur sind - dass wir nicht ohne sie leben aber sie ohne uns leben können,stieß auf taube Ohren.Es sind "Aufträge" - von Menschen,die nicht mit der Natur leben und nicht sehen wollen,dass die Bäume, die sie aus Habgier fällen - doch eigentlich schon viel älter als sie selbst sind.Sie nehmen sich einfach das Recht in die Natur einzugreifen,obwohl sie von nichts und niemanden Eigentum ist.Mir blutet mein Herz - ich höre ihre Stimme und ich sehe ihr Leiden.Bitte hört endlich auf,unserer Mutter Erde weh zu tun.

Donnerstag, 16. März 2017

Eine Tasche für meine schamanische Trommel

(Wege ins ICH Alexandra Skala)

Meine schamanische Trommel hab ich ja schon länger gebaut.Nun habe ich noche eine Tasche genäht.Die Vorderseite ist gefilzt.Inspitiert vom Geist der Bäume- Mutter Erde und Wege ins ICH.
Ich habe auch eine Anleitung mitfotografiert.Sobald ich die Bilder bearbeitet habe - stelle ich sie kostenfrei auf meinen Blog < 3

Montag, 13. März 2017

Der Geist der Bäume



(Wege ins ICH Alexandra Skala)

Ein Raum wo hell und dunkel vereint waren.
Ein Schattenspiel durch Licht und Finsternis.
Weiblich und männlich trafen aufeinander und eine sanfte-  ruhige Stimme umarmte meine Seele. Ich konnte mich auf eine Besinnung einlassen.
Auf „meine“ Besinnung – dem Weg ins ICH < 3
Es war als würden 1000 Sterne leuchten – Impulse gingen in Flammen auf und jedes Mal, als der Geist des Baumes mich mit seinen weichen Nebelstrahl berührte, war ich genau in dieser Welt. In dieser „Anderswelt“ wo ich mich so geborgen fühle – verstanden fühle und es ging wie von selbst mich auf den Geist des Baumes einzulassen. Seine Nachricht zu verstehen.
Wohin ich mich wandte, Schönheiten erblickten meine tränenden Augen.
Tränen vor „Erkenntnis“ – Tränen voller „Emotionen“ und meine „Eigenen“ in großer Demut.
Still schweigend den Schritten nach oben folgend – auf den Pfad zur eigenen Botschaft.
In Begleitung voller Weisheit der Birke stand ich nun vor ihr. Es war die Botschaft - mich von allen Lasten zu lösen.
Mich frei zu machen für „Neues“. Alles ist gut, genauso wie es ist – alles darf sein. Ich kann vertrauen.
Gedanken die mich mit Mutter Erde verbanden – mit dem Wasser verfließen(siehe 2.Bild) – mit der Luft verwehten und der Sonne verschmelzen ließen.

Der Geist der Bäume - besonders der von der Weide - hat mich noch mehr erkennen lassen, dass ich meiner Seelenaufgabe nahe bin. Die Wüste fruchtbar machen heißt es - das entstehende beschützen und nähren < 3 Danke < 3

Donnerstag, 9. März 2017

BärlauchPesto/Rezept

(Wege ins ICH Alexansra Skala)
Zutaten:

  • 100g Bärlauch
  • 100ml Sonnenblumenöl 
  • Nüsse nach Gefühl(ich nahm Pinienkerne,Sonnenblumenkerne)
  • 1 gestrichenen TL Kräutersalz

Zubereitung:
Bärlauch sehr klein schneiden und mit allen Zutaten pürieren.Fertig🌱

Wie du den Bärlauch vom Maiglöckchen und der Herbstzeitlosen unterscheiden kannst, erfährst du hier.

Alexandra Skala - Diplom Heilkräuterpädagogin - Hallestrasse.73 - 4030 Linz - wegeinsich@liwest.at - 06504063304