Freitag, 14. Juli 2017

So trockne und bewahre ich meine Kräuter,Wurzeln,Früchte auf

(Wege ins ICH Alexandra Skala)

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Kräuter und Wurzeln zu trocknen.
Manchmal sammle ich sie,binde sie zu einem Bündel und lasse sie je nach Witterung kurz auf meinem Wildkrautbankerl “ antrocknen“.
Jedoch gebe ich sie Abends dann ins Haus und hänge sie kopfüber in meiner Küche auf.

Wenn ich sie im Freien belasse,könnten sie durch Regen nass werden,schimmelig oder durch die Sonne an Farbe verlieren.Sprich sie verblassen schnell und die Heilwirkung lässt nach.

Wenn ich nur Blätter,Blüten oder Knospen sammle,lege ich sie in meinen Kräutertrockner Marke Eigenbau.

Ist der belegt und bietet keinen Platz mehr,so lege ich die Pflanzenteile auf ein schönes Teller.
Meine Räume hier lassen die Kräuter schnell trocknen so dass ich sie wegen der Luftzirkulation nicht umdrehen muss.
Wäre dies nicht der Fall und ich drehe die Kräuter nicht um,könnten sie schimmelig werden,was durchaus sehr schade wäre.

Ist meine Ernte komplett durchtrocknet(sie müssen beim angreifen bröseln)trenne ich die Blätter und Blüten vom Stängel(abstreifen ~ abrebeln)und gebe sie zerkleinert in schöne Gläser.So halten sie ca.1 Jahr.

Die übrig bleibenden Stängel binde ich zu dekorativen Ruten zusammen oder verwende sie als Räucherstäbchen.


Die Stängel vom getrockneten Lavendel zb. verwende ich gerne als Putzwasser für die Küchenkasterlfronten,Fliesenboden,Parkettboden oder als allgemeiner Allzweckreiniger.

Einfach die Stängel brechen und kurz aufkochen lassen.Deckel aufsetzen und erkalten lassen bzw.lauwarm verwenden.
Dieses Putzwasser muss schnell verbraucht sein.Es hält nicht länger als ca.3 Tage aber es duftet herrlich nach “frisch gewaschen“.

Wurzel sammle ich ausschließlich im Frühling(ca.März bis Ende April) oder im Herbst.(ca.15 September ~ Ende Oktober)

Ich grabe sie mit Bedacht und reiße sie nicht einfach so aus den Boden.
Ich bürste oder wasche die Erde weg  ~ zerkleinere die Wurzel und lasse sie am Backblech entweder lufttrocknen oder trockne sie im Rohr bei offenem Türl auf ca. 50 ~ 70°.
Später bewahre ich auch die getrockneten Wurzelstücke in Gläser auf.

Früchte zb.Hagebutten lasse ich so trocknen wie sie sind.Gebe sie später in ein schönes Glas zur Aufbewahrung.
Sie müssen sehr hart sein,damit sie komplett durchtrocknet sind ~ sie schimmeln ansonsten im Glas,wenn sie nicht ganz trocken waren.

Auch hier bei "Schnu die Kräuterhexe" findest du interesanntes zum Thema Kräuter trocknen!


Willst du noch mehr solche Tipps?
Dann komm doch in den Kurs
 "Das leichter leben Prinzip"

Möchtest du immer am Laufenden sein und nichts mehr verpassen?

Regelmässig neue Wildkräuter kennenlernen.

TRAGE DICH JETZT KOSTENLOS EIN!





Alexandra Skala - Diplom Heilkräuterpädagogin - Hallestrasse.73 - 4030 Linz - wegeinsich@liwest.at - 06504063304